Polieranleitung für das Luxus Set

Mit unseren Luxus-Sets erwerben sie echte „Rundum-Sorglos“-Pakete, die für alle Kfz-Lacke hervorragend geeignet sind. Neben der Poliermaschine befinden sich 3 bewährte Menzerna Polituren im Set. Die 250ml Flascheninhalt reichen für mehrere Anwendungen. Flaschen mit 1 Liter Inhalt finden sie in unserem Onlineshop. Farbcodierte Polierpads erleichtern die Zuordnung. Auch die Pads können mehrmals verwendet und bei uns im Shop nachgeordert werden. Um das Polierergebnis lange zu erhalten, liegt dem Set eine Menzerna Versiegelung bei. Passende Poliertücher runden das Set sinnvoll ab. Die Poliermaschine ist in einer stabilen Tragetasche verstaut.  
Sie finden bei uns im Shop Transportkoffer für die Politurensets oder für komplette Maschinensets. 

Wie poliere ich richtig?
Egal, ob sie ein erfahrender Aufbereiter oder ein Polieranfänger sind, mit dem Luxusset erreichen sie immer glänzende Ergebnisse.  
Grundlage jeder Aufbereitung ist eine gründliche Vorwäsche. Selbst wenn der erste Durchgang mit einem Hochdruckreiniger erfolgen sollte – an einer Handwäsche führt kein Weg vorbei. Perfekt ist die „zwei Eimer Methode“, passende Eimereinsätze, Autoshampoos, Waschschwämme und Waschhandschuhe finden sie in unserem Shop. Waschen sie ihr Fahrzeug möglichst dort, wo auch poliert werden soll. Selbst nach kurzer Autofahrt befinden sich wieder Verunreinigungen auf den unteren Bereichen des Fahrzeugs. Nichts ist unangenehmer, als sich durch anhaftende Sandkörnchen, Kratzer in den Lack zu polieren. 
Achten sie bitte darauf, dass der Lack trocken und nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist. Einzelne Wassertropfen sorgen für unschöne Schlieren, wenn sie überpoliert werden.  
Bei Umgebungstemperaturen über 16°C lassen sich die Polituren sehr gut verarbeiten. 
Jetzt ist es an der Zeit, schwierige Verschmutzungen, die der Wäsche widerstanden haben, zu entfernen. Teerflecken, Harz, Reste von Vogelkot usw.beseitigen sie am besten mit einer passenden Polierknete. 
Wie ist der Lackzustand?  Nicht immer sind alle Polierschritte notwendig. Polieren ist immer ein abtragendes Ereignis. Nur grobe Kratzer und schwere Defekte erfordern die 1000er Politur. Danach sollte die 3800er zum Einsatz kommen, um einen ordentlichen Glanz zu erzeugen und die Übergänge zu entfernen. Bei „normalen“ Defekten, wie Waschstraßenkratzern oder Hologrammen starten sie einfach mit der 2500er und sorgen mit der 3800er für Hochglanz. Falls der Lack in einem sehr guten Zustand ist und sie nur den Lack ein wenig aufpeppen möchten, reicht die 3800er Politur völlig aus. 
Bevor sie mit der Politur beginnen, sollten sich alle benötigten Teile auf einem Platz befinden. So können sie zügig alle Arbeitsschritte nacheinander ausführen. 
Kletten sie den bevorzugten Polierschwamm auf den Klettteller der Poliermaschine, den sie vorher an der Maschine befestigt haben. Achten sie auf einen absolut geraden Sitz des Tellers und eine ordentliche Befestigung. 
Unsere Polierpads sind farbcodiert. Das bedeutet, dass das rote Polierpad perfekt zu den Menzerna Polituren mit rotem Etikett passt. Auch mit den anderen Pads können sie solche Kombinationen bilden, erfahrene Aufbereiter können experimentieren. 
Sie erhöhen die Haltbarkeit aller Polierpads, indem sie diese vor dem Politurauftrag nebelfeucht mit Wasser anfeuchten (Blumenspritze).  
Nun verteilen sie einige dicke Tropfen Politur auf dem Polierpad. Tupfen sie nun mit dem Polierpad an der (ausgeschalteten) Poliermaschine den Teilbereich ab, den sie als nächstes Polieren möchten. 
Nehmen sie sich am Anfang nicht zu viel vor. Kleine Bereiche lassen sich besser kontrollieren. 
Dann wird die das Polierpad auf die Lackoberfläche aufgesetzt und die Poliermaschine eingeschaltet. Beginnen sie mit einer kleinen Drehzahl, damit sie die Kontrolle über den Vorgang behalten. Arbeiten sie im Kreuzgang und erhöhen sie langsam die Drehzahl. Gerade als Poliereinsteiger sollten sie das Gerät gelegentlich ausschalten, um das Ergebnis zu betrachten.Wird der Lack heiß? Dann üben sie zu viel Druck aus oder das Pad „läuft trocken“. Beides ist unbedingt zu verhindern. Lackschäden entstehen sehr selten durch ein Durchpolieren, viel öfter wird der Lack verbrannt, weil das Pad unter hohem Druck zu lange auf der Stelle gehalten wird. Auch ein Verkanten der Poliermaschine sollten sie vermeiden, damit kein einseitiger Druck auf den Polierteller einwirkt. 
Falls sie mit dem Ergebnis auf dem Teilbereich noch nicht zufrieden sind, wiederholen sie den Vorgang. Arbeiten sie Schritt für Schritt alle Fahrzeugbereiche mit der gewünschten Politur ab. Nutzen sie das Nanofasertuch, um Politurreste aufzunehmen. Es ist sehr aufwändig, angetrocknete Politur oder Wachs von der Oberfläche oder aus schwer zugänglichen Bereichen zu entfernen.  
Danach beginnen sie mit dem nächsten Polierschritt, wenn dieser erforderlich sein sollte.  
Nach dem Polieren sollte die Oberfläche keinerlei Defekte mehr aufweisen und stark glänzen.  
Dem Luxusset liegt eine Menzerna Versiegelung bei, welche mit dem blauen Polierpad aufgetragen wird. Das Sealingwax ist sehr ergiebig, bitte tragen sie nur einen hauchdünnen Film auf. Arbeiten sie auch hier unbedingt in Teilbereichen. Nach wenigen Minuten des Ablüftens nehmen sie die Wachsreste mit dem dunklen Mikrofasertuch auf. Geben sie der Versiegelung mindestens 12 Stunden Zeit zum Aushärten. Danach kann eine zusätzliche Schicht aufgetragen werden, um die Standzeit zu erhöhen. Selbstverständlich können sie weitere Menzerna Versiegelungen oder Wachse verwenden, um den Glanz zu verstärken und den Lack vor erneuten Verunreinigungen zu schützen. Es ist nicht so, dass das Fahrzeug dann immer sauber erscheint, aber der Schmutz lagert sich auf der Schutzschicht ab und lässt sich von dort viel leichter entfernen. Schon bei der nächsten Fahrzeugwäsche ist der Effekt zu spüren. Bitte frischen sie diese Schutzschicht im Abstand von einigen Wochen oder nach jeder Wäsche auf. Dazu ist keine erneute Politur nötig, gute Sprühwachse oder Sprühversiegelungen leisten hier ausgezeichnete Dienste. 
Spülen sie bitte die Polierpads nach der Arbeit mit handwarmem Wasser gründlich aus, so können diese problemlos für weitere Poliervorgänge genutzt werden.

Bei weiteren oder spezifischen Fragen schreibe uns gerne eine E-Mail an info@pflegen-polieren.de oder rufe an unter 0387-3581276 und wir helfen dir gerne weiter. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.